#imHeader {position: fixed; width:100%; z-index: 100;} #imContent {padding-top:190px;} #imHeader, #imHeaderBg {position: fixed; width:100%; z-index: 1000;} #imContent {margin-top:180px;margin-bottom:180px;} #imFooter {position:fixed; bottom:0px; width:100%; z-index:1000;height: 180px; } #imFooterBg {position:fixed; width:100%;z-index:1;} Kooperationsklassen - SFZ Viechtach

Kooperationsklassen - SFZ Viechtach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kooperationsklassen

Unsere Angebote
Was ist eine Kooperationsklasse? 
      • Eine Kooperationsklasse ist eine Klasse an einer Grund- oder Mittelschule, die eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf aufnimmt. 
      • In der Kooperationsklasse werden Schülerinnen und Schüler ohne sonderpädagogischen Förderbedarf zusammmen mit Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischen Förderbedarf unterrichtet. 
      • Es wird nach dem Lehrplan der Grundschule bzw. nach dem Lehrplan der Mittelschule unterrichtet. 
      • Die notwendige Förderung findet an der allgemeinen Schule statt und wird durch die Mobilen Sonderpädagogische Dienste unterstützt. In der Kooperationsklasse wird in besonderer Weise auf den bestehenden Förderbedarf der Schülerinnen und Schüler eingegangen. 

Prinzipien 
      • Förderung
         Im Mittelpunkt stehen die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen sonderpädagogischen Förderbedürfnissen.
   
      • Unterstützung durch die Förderschullehrkräfte 
          im Unterricht (z.B. bei offenen Unterrichtsformen, individuelle Förderung, Teamteaching) 

      • Professioneller Austausch 
          umfassende Förderdiagnostik, Erstellung individueller Förderpläne, Einsatz besonderer Methoden, Medien und 
          speziellen Fördermaterialien

Praktische Umsetzung 
Verschiedene Möglichkeiten der Unterstützung 
      • Unterstützung der Klassenlehrkraft in Übungsphasen oder Freiarbeitsphasen durch individuelle Hilfestellung einzelner Schüler im Klassenverband 
      • Unterstützung der Klassenlehrkraft im Team-Teaching
      • Einzelne Schüler werden speziell gefördert (äußere Differenzierung) 

Durch eine Kooperationsklasse soll gelingen ... 
      • dass die fachliche Kompetenz der allgemeinen Schule im Bereich der individuellen Förderung ausgebaut wird 
      • dass die Lehrkräfte von Förderschule und allgemeiner Schule eng kooperieren, um die Erziehung von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf zur gemeinsamen Bildungsaufgabe zu erheben 

Betreute Kooperationsklassen 
GS Gotteszell (Klasse 2 und 3) 
GS Kollnburg (Klasse 4) 
GS Teisnach (Klasse 4) 
MS Teisnach (Klasse 5) 
GS Viechtach (Klasse 2) 
GS Ruhmannsfelden (Klasse 2)
MS Ruhmannsfelden (Klasse 6)
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü #imHeader, #imHeaderBg {position: fixed; width:100%; z-index: 1000;} #imContent {margin-top:180px;margin-bottom:180px;} #imFooter {position:fixed; bottom:0px; width:100%; z-index:1000;height: 180px; } #imFooterBg {position:fixed; width:100%;z-index:1;}